DJK BW Greven verteidigt Tabellenspitze Empfehlung

Mit der Coolness eines Spitzenreiters hat die DJK BW Greven die Begegnung gegen DJK TTR Rheine hinter sich gebracht. Selbst der erneute Fehlstart (1:2 nach den Anfangsdoppeln) konnte dem Tabellenführer der Tischtennis-Landesliga aus Greven nicht irritieren. Mit 9:3 wiesen die Gastgeber den Verfolger deutlich in die Schranken. Auch die neu formierten Doppelkombinationen führten nicht zum erhofften Erfolg. Heidkamp/Sithamparanathan wirkten gegen Nübel/Erpenstein zeitweise völlig desorientiert und unterlagen klar mit 0:3 und auch Rothe/Kaltmeier wussten, nach starkem ersten Satz, nicht zu überzeugen und verloren 1:3. Lediglich Bothe/Radke erkämpften sich in fünf Sätzen einen Sieg, zum zwischenzeitlichen 1:2.

Die beiden nun folgenden Spitzeneinzel stellten dann aber die Weichen in Richtung „Sieg“ für die Gastgeber: Sowohl Milan Heidkamp (12:10 im fünften Satz) als auch Reinhard Rothe (11:9 im fünften Satz) brachten ihre Einzel – nach großem Widerstand – knapp und etwas glücklich nach Hause. Stephan Bothe und Torsten Radke legten gleich mit klaren 3:0-Siegen nach und das zeigte bei den Gästen Wirkung.

Zwar konnte Dickmänken für die Rheinenser noch einmal verkürzen (3:0 gegen Sithamparanathan), doch danach „brannte nichts mehr an“. Der seit Monaten überragende Matthias Kaltmeier feierte seinen 20. Einzelsieg in Folge und Reinhard Rothe dominierte in seinem Einzel klar und holte sicher seinen zweiten Sieg.

Milan Heidkamp musste dann zwar gleich drei Matchbälle abwehren, doch mit Geschick und ein wenig Glück siegte er erneut 12:10 im fünften Satz und damit war die „Messe endgültig gelesen“. Unter dem Jubel der Zuschauer markierte Stephan Bothe, mit seinem zweiten Sieg den neunten und letzten Punkt. Damit dürften die Rheinenser, bei nunmehr fünf Punkten Rückstand auf die Blau-Weißen kaum noch für Platz eins in Frage kommen.

Mit diesem überzeugenden Erfolg verteidigten die DJKler die Tabellenspitze der Landesliga und sind nun seit 13 Spielen ungeschlagen (25:1) Punkte); eine beeindruckende Serie, die sie schon am kommenden Freitag in Burgsteinfurt fortsetzen möchten.