Diese Seite drucken

DJK Blau-Weiß Greven - TV Borken 9:1 Empfehlung

In bester Besetzung empfing der Spitzenreiter der Tischtennis-Landesliga, die DJK Blau-Weiß Greven, den abstiegsbedrohten TV Borken, der wiederum mit zweifachem Ersatz anreiste. Insofern war die Begegnung dann ziemlich schnell entschieden und nach weniger als zwei Stunden wurden die Gäste aus dem Westmünsterland mit einem 9:1 nach Hause geschickt.

Erstmalig in der Rückrunde funktionierte der Start in den Doppeln perfekt. Alle drei Anfangsdoppel wurden relativ sicher gewonnnen und erbrachten eine vollkommen ungewohnte 3:0-Anfangsführung. Darauf konnte Reinhard Rothe dann aufbauen und schlug als erster Grevener überhaupt den Spitzenspieler der Gäste, Dirk Küpers und das gleich in 3:0-Sätzen total überzeugend. (Küpers hatte in den letzten Jahren alle seine Einzel gegen Grevener Kontrahenten gewonnen.) Zwar mußte Milan Heidkamp sich dann in einem spannenden Fünfsatzmatch dem jungen Jannik Weidemann 9:11 im 5. Satz geschlagen geben, doch das war's schließlich an Punkten für die Gäste. Stephan Bothe war absolut souverän (3:0 gegen Kuth) und auch Matthias Kaltmeier (22. Sieg in Folge) blieb mit 3:1 gegen Eimert vorne, doch Torsten Radke, Rajee Sithamparanathan und auch Milan Heidkamp in seinem zweiten Einzel (gegen Küpers!) mußten über die volle Distanz und siegten erst in fünf Sätzen.

Mit diesem Erfolg festigte die DJK ihre Tabellenführung und kann dem nächsten Auswärtspiel beim Schlußlicht in Selm gelassen entgegensehen.