DJK gewinnt in Türkiyem mit 9:1 Empfehlung

Haushoch gewann die DJK BW Greven gegen Türkiyem Münster. Neun Treffer konnten die Blau-Weißen auf ihrem Torekonto verbuchen. Scheinbar hat die DJK BW Greven die Information, dass Trainer Eddy Schmitte zum Saisonende aufhört gut verkraftet: Gegen Türkiyem Münster lieferten die Blau-Weißen ein sehr dominantes Spiel ab und führten den Gegner mit 9:1-Toren vor. Per Doppelschlag (12./26.) brachte Marcel Brands seine Farben in Führung. Auch an dem dritten Tor war er beteiligt. Brands brachte eine schöne Flanke auf Torben Mais (36.) , der zum 3:0 verwandelte. Obwohl die Uhr nach Mais Treffer nur noch neun Minuten bis zur Halbzeit anzeigte, baute die DJK ihr Ergebnis noch um zwei Treffer aus. Thomas Smyla (39.) und Jonas Averbeck (41.) erhöhten binnen zwei Minuten auf 4:0 und 5:0. „Das Halbzeitergebnis war sinnbildlich für den Spielverlauf: sehr einseitig“, analysierte Eddy Schmitte. Obwohl der Sieg nach 45 Minuten schon in trockenen Tüchern war, hörten die Grevener auch im zweiten Durchgang mit dem Toreschießen nicht auf. Torben Mais verbuchte drei weitere Treffer auf sein Konto (48./67./68.), und auch Andre Mewald glänzte mit einem strammen Schuss ins obere Eck (61.). Den Ehrentreffer erzielte Türkiyem in Minute 60. „Da haben wir einfach zu viel getrickst und im Strafraum einen dummen Rückpass gespielt“, erklärte Schmitte, der ansonsten mit der Partie zufrieden war: „Wir haben konzentrierten Fußball gespielt.“

logo wn