DJK Blau-Weiß Greven II – Germania Hauenehorst 0:9

Die "Höchststrafe" kassierte die 2. Mannschaft der DJK Blau-WEeißn in der Tischtennis--Bezirksklasse gegen Germania Hauenhorst. Am Ende hieß es in einer einseitigen Partie 0:9 gegen die Gastgeber. Einzig Andy Tietmeier war in der Nähe eines Sieges; er unterlag Bönsch, nach einer starken Partie mit 12:14 im fünften Satz. Alle anderen kamen an diesem Abend für einen Sieg nicht in Frage, allerdings mußte die Mannschaft ohne ihre nummer eins, Peter Everding und ihre Nummer drei, Andreas Asche auskommen, so daß die Aussichten von vornherein nicht sehr erfolgversprechend waren.

Am Montagabend, 19.30 Uhr, Martiniturnhalle, aber wollen und müssen auch die beiden fehlenden Stammspieler unbedingt dabei sein, denen gegen das Tabellenschlußlicht SV Dickenberg sollen die letzten zwei notwendigen Punkte geholt werden, die Klassenerhalt dann doch schon im drittletzten Saisonspiel auch rechnerisch sichermachen.

In der Bestbesetzung mit

1 Peter Everding

2 Christian Pfingstl

3 Andreas Asche

4 Andy Tietmeier

5 Darko Möller

6 Rudi Richter

will man sich mit einem Sieg ein ruhiges Osterfest und angenehme Osterferien beschaffen.