Diese Seite drucken

Pure Freude an der Bewegung in der Grevener Emsaue Empfehlung

Grundschulturnier und Spielfest in der Emsaue

Nein, nur eine Person bekam diese Medaille am gestrigen Nachmittag in der Emsaue geschenkt – alle anderen mussten sie sich durch die Teilnahme in fünf verschiedenen Disziplinen erwerben. Allerdings, das muss man ehrlicherweise sagen, Sandra Weddeling hatte sich diese Schenkung verdient. Nicht nur, dass die DJK-Verantwortliche in Sachen Sport am Wochenende ihren 40. Geburtstag gefeiert hatte, nein, sie hat es auch so ganz nebenbei zustande gebracht, das DJK Grundschul- und Fußballturnier in der Emsaue zu organisieren. „Wenn man die Kinder sieht, mit wie viel Freude die hier bei der Sache sind, dann hat sich die Arbeit gelohnt“, freute sich Weddeling über die Resonanz am gestrigen Nachmittag. Dabei hing der für die ganze Familie gedachte Nachmittag durchaus am seidenen Faden, wie die 40-Jährige berichtet. „Wäre der Regen so gefallen, wie noch am Morgen, hätten wir sicher Probleme bekommen.“ Alle fünf Grevener Grundschulen hatten ihre Jüngsten in die Emsaue geschickt. Beim Fußballturnier traten sie im Modus jeder gegen jeden an – mit allem, was ein richtiges Fußballspiel ausmacht. Von der Volksbank Greven gab es aus den Händen von Renate David am Ende für jede Schule einen Ball und für jeden Spieler eine Medaille.

Die konnte auch noch anderweitig erworben werden: Fünf Stationen hatten die DJK-Abteilungen aufgebaut, so konnten die Kinder ihre Fähigkeiten im Tischtennis, im Kung-Fu, im Tennis, im Turnen unter Beweis stellen. In einem dreiteiligen Parcours gab es – bei erfolgreicher Teilnahme – zudem das offizielle vom Deutschen Fußball-Bund ausgelobte DFB-Paule-Schnupper-Abzeichen.

Von Ulrich Schaper