Diese Seite drucken

Rekordverdächtiges Turnierspektakel

DJK-Sommerturnier mit 56 Mannschaften und 1000 Frühstücksgästen. Wie Millionen deutscher Fußball-Fans drückte er für die Nationalmannschaft am Dienstag die Daumen. Dabei fieberte er beim letzten Vorrundenspiel der DFB-Elf ganz besonders mit, weil der Ausgang unmittelbar Auswirkungen auf das Sommerturnier der DJK am kommenden Wochenende hat. Am Ende der 90 Minuten stellte Matthias Hölscher, Turnierleiter bei der DJK, zufrieden fest, dass die 22. Auflage des Mini-, F- und E-Juniorenturniers wie geplant über die Bühne gehen kann.  Der 1:0-Sieg und der damit verbundene Platz eins in der Vorrunde ließen den Turnierleiter aufatmen. Weil Deutschland als Gruppenerster am Sonntagabend zum Achtelfinale antreten muss, bleibt Hölscher eine Unterbrechung des Spielbetriebes erspart. Die wäre nötig geworden, wäre das deutsche Team Gruppenzweiter geworden und hätte somit bereits am Samstagnachmittag antreten müssen.

Dass eine solche Unterbrechung große Auswirkungen auf die Grevener Veranstaltung gehabt hätte, erklärt sich mit Blick auf die Zahlen, die in diesem Jahr rekordverdächtig erscheinen. An diesem Wochenende wird es eng im und rund um das Stadion Emsaue, wo die DJK 56 Mannschaften zu ihrem Sommerturnier erwartet, das in ein dreitägiges Zeltlager eingebettet ist.

Über 1000 Frühstücksgäste gilt es jeweils Samstag und Sonntag zu versorgen. Eine gewaltige logistische Herausforderung, der sich die Spielereltern der DJK-Teams annehmen. Mit 56 Minimannschaften, F- und E-Jugendteams ist das von der Kreissparkasse unterstützte Turnier seit Wochen komplett ausgebucht. Spielbetrieb, die Organisation des Zeltplatzes rund um das Stadion Emsaue und nicht zuletzt die Verpflegung liegt in den Händen eines zehnköpfigen Teams, das unter Leitung von Matthias Hölscher seit Monaten an der Vorbereitung feilt und das ebenso wie die gastgebenden DJK-Kicker dem Ereignis entgegenfiebert. Offizieller Startschuss des Sommerturniers ist am Freitag die Eröffnungsveranstaltung (Beginn: 20 Uhr) am SportCentrum Emsaue.

Auch wenn das deutsche Team nicht während des Turniers spielt, die Achtelfinalspiele der EM werden auf Großleinwand im SportCentrum zu sehen sein.

Bild: Vorfreunde im EM-Jahr: Christian Tophoff von der Kreissparkasse freut sich zusammen mit DJK-Turnierleiter Matthias Hölscher auf die 22. Auflage des Sommerturniers.

von Sven Thiele