U10.2: Gemischte Gefühle zum Start der Winterrunde

Der 1. Spieltag der Hallenwinterrunde für die zweite Mannschaft der DJK Greven U10 war geprägt von Licht und Schatten. Zwar standen am Ende zwei Siege und zwei Niederlagen auf dem Zettel, letztendlich überwog aber doch die Zufriedenheit bei Spielern, Eltern und Trainer. Gerade einmal die Hälfte des Teams konnte die Reise nach Handorf antreten, weshalb ein Spieler aus der ersten Mannschaft und zwei Jungs aus der U9 als Aushilfe mitfuhren. Sehr unglücklich verlief das erste Spiel gegen Hohenholte. Hier erspielte man sich zwar durchgehend eine Feldüberlegenheit und schoss auch alle drei Tore, zwei davon gingen allerdings im wahrsten Sinne nach hinten los und so hieß es zum Schluss 1:2 für den Gegner. Gegen Marathon Münster II schossen sich die Grevener dann so richtig den Frust von der Seele und gewannen 6:0. Auch im dritten Spiel schossen die Gegner selber keine Tore und gegen den Gastgeber hieß es letztendlich 2:0 für DJK. Eintracht Münster erwies sich als der erwartete schwere Gegner und gewann schließlich auch knapp, aber nicht unverdient mit 3:2. Da der SV Mauritz III aus unbekannten Gründen nicht angereist war, ging es anschließend unerwartet früh wieder zurück nach Greven.