Fußball: Lakenbrink übernimmt Empfehlung

Fußball B-Ligist DJK Blau-Weiß Greven hat die Weichen für die kommende Saison gestellt. Abteilungsleiter Norbert Gellenbeck setzt dabei weiterhin auf das bisherige Personal. Änderungen lassen dennoch aufhorchen. Fußball-A-Liga-Anwärter DJK Blau-Weiß setzt in der kommenden auf bewährtes Personal. Allerdings werden die Stühle innerhalb der Fußballabteilung teils um platziert. Peter Talmann , der dieser Saison zusammen mit Peter Lakenbrink das Trainergespann beim B-Liga-Zweiten bildet, rutscht mit seinem Stuhl ein wenig weiter weg von der Seitenlinie. Peter Talmann wird neuer Sportlicher Leiter und damit künftig zuständig für die Ausrichtung der gesamten Fußballabteilung. „Ich freue mich, mit Peter Talmann diese Position besetzen zu können“, erklärt Abteilungsleiter Norbert Gellenbeck . Der A-Lizenz Inhaber Talmann gilt als ausgewiesener Fußball-Fachmann, verfügt über Stallgeruch und soll das zuletzt erarbeitete sportliche Konzept der Abteilung federführend mit umsetzen. „Die Abteilungsleitung ist froh, ihre Führungsriege erweitern zu können. Wir sehen uns für die Zukunft bestens gerüstet“, meint Gellenbeck, der zusammen mit Jan Policnik die Abteilung leitet.

Anders als Peter Talmann behält Peter Lakenbrink den Stuhl bei der DJK, den er seit Saisonbeginn innehat. Lakenbrink bleibt Trainer der Mannschaft, die in diesem Sommer ihr Meisterstück perfekt machen und in die Kreisliga A aufsteigen will. An seine Seite rückt als zweiter Trainer ein in der Emsaue ebenfalls bekanntes Gesicht. Hendrik Mester, seit Saisonbeginn für die Torwarte der Mannschaft verantwortlich, erweitert sein Engagement bei der DJK und unterstützt Lakenbrink in der kommenden Spielzeit bei der Trainingsarbeit.

Von Sven Thiele - WN