DJK-MU 17 feiert die Meisterschaft Empfehlung

Nach den Titeln 2013 als MU 11 und 2015 als MU 13 holt das Team von Andreas Brünker und Robert Cavallo nun als MU 17 den dritten Meistertitel. Ein besonderer Erfolg, könnten doch dreiviertel der Mannschaft noch in der MU 15 spielen. Zu Saisonbeginn hatte man noch gar keine Mannschaft beisammen, denn es gab nur 7 Mädchen für diese Altersklasse. Kurzer Hand zog man 11 Spielerinnen aus der MU 15 hoch und ging als MU 17 an den Start.

Bedenken, dass man es auf Grund des Altersunterschiedes schwer haben würde, zerschlugen sich direkt im ersten Spiel der Saison, als man sich im Pokal gegen die körperlich deutlich überlegenen Spielerinnen aus Altenberge, erst im Elfmeterschießen geschlagen geben musste – ein Zeichen an alle, dass es funktioniert. Man schaffte in der Qualifikationsrunde zwar nicht die Leistungsklasse, konnte aber in allen Spielen ohne Probleme mithalten – für die sehr junge Truppe ein voller Erfolg. In der neu eingeteilten Staffel zur Rückrunde wollte man „oben mitspielen“, dass man am Ende ganz oben stehen würde, hatte keiner zu hoffen gewagt. Vor 3 Wochen kam es dann zum Top-Spiel, die Mädels aus Greven fuhren als Tabellenzweiter zum Tabellenführer nach Telgte. Unfassbar: ein überragender 7:0 Auswärtssieg der DJK Mädchen und der Wille aller, sich nun auch diesen Titel zu holen. Samstag war des dann soweit, bereits 3 Spieltage vor Saisonende reichte ein Sieg gegen den TSV Handorf, um den Titel fest zu machen. Am Ende stand ein 10:0 Erfolg und der Titelhattrick. 3 Spieltage vor Saisonende ist man mit 9 Siegen und 3 Unentschieden aus 12 Spielen nicht mehr einzuholen. Für den Großteil der Mannschaft ist es der 3. Titel, geht man doch seit 2012 diesen gemeinsamen und überaus erfolgreichen erfolgreichen Weg. Für einige ist es aber auch der lang ersehnte erste Erfolg, da diese Spielerinnen das Team regelmäßig in die nächste Alterklasse verlassen mussten. Entscheidend für diesen Erfolg waren neben der Arbeit im Training der unglaubliche Zusammenhalt und der Wille, als sehr junges Team in dieser Alterklasse zu starten, egal was kommt. Umso größer ist Erfolg zu bewerten, denn es hätte auch schief gehen können. Da die DJK-Mädels am Ende der Saison fast komplett zusammen bleiben, muss der 3. Titel nicht der letzte gewesen sein. Es spielten: Anna-Lena Bassen – Lena Beinker – Hannah Brünker – Michelle Talmann – Marie Honert – Lizzy Suntrup – Karolin Schlautmann – Madelaine Talmann – Merle Schmitte – Celina Hollmann – Kristina Hardt – Lina Nührenberger – Viola Jansen – Nele Richter – Lea Deitmar – Anna Terhechte – Christina Assing – Marie Luise Epping und Amelie Wegmann