Diese Seite drucken

DJK Blau-Weiß Greven II - SuS Neuenkirchen 3:9

Als erwartet starke Mannschaft stellte sich Aufstiegsfavorit SuS Neuenkirchen in der Tischtennis-Bezirksklasse bei der DJK Blau-Weiß Greven II vor und behielt letztlich auch mit 9:3 die Oberhand. Das relativ klare Ergebnis täuscht aber über den wahren Spielverlauf hinweg, denn die Gastgeber hielten mächtig dagegen. Leider gingen alle drei Anfangsdoppel verloren und bis zum Zwischenstand von 1:6 verloren die Grevener gleich vier Begegnungen extrem knapp mit nur zwei Bällen Unterschied im 5. Satz. Theoretisch hätte also auch eine Führung für die DJKler möglich sein können, doch die Gäste wirkten in den entscheidenden Situationen etwas abgeklärter und hatten auch die notwendige Portion Glück auf ihrer Seite. So blieb es am Ende bei drei Gegenpunkten durch den an diesem Tage wirklich überragenden Christian Pfingstl, der beide Neuenkirchener Spitzenspieler beherrschte (Feldhoff 3:0, Heitkamp 3:1) und Peter Everding, der nach einer unglücklichen Niederlage (12:14 im 5. Satz gegen Heitkamp) immerhin auch Feldhoff 3:1 besiegen konnte.