Die "Höchststrafe" kassierte die 2. Mannschaft der DJK Blau-WEeißn in der Tischtennis--Bezirksklasse gegen Germania Hauenhorst. Am Ende hieß es in einer einseitigen Partie 0:9 gegen die Gastgeber. Einzig Andy Tietmeier war in der Nähe eines Sieges; er unterlag Bönsch, nach einer starken Partie mit 12:14 im fünften Satz. Alle anderen kamen an diesem Abend für einen Sieg nicht in Frage, allerdings mußte die Mannschaft ohne ihre nummer eins, Peter Everding und ihre Nummer drei, Andreas Asche auskommen, so daß die Aussichten von vornherein nicht sehr erfolgversprechend waren.

Am Montagabend, 19.30 Uhr, Martiniturnhalle, aber wollen und müssen auch die beiden fehlenden Stammspieler unbedingt dabei sein, denen gegen das Tabellenschlußlicht SV Dickenberg sollen die letzten zwei notwendigen Punkte geholt werden, die Klassenerhalt dann doch schon im drittletzten Saisonspiel auch rechnerisch sichermachen.

In der Bestbesetzung mit

1 Peter Everding

2 Christian Pfingstl

3 Andreas Asche

4 Andy Tietmeier

5 Darko Möller

6 Rudi Richter

will man sich mit einem Sieg ein ruhiges Osterfest und angenehme Osterferien beschaffen.

Publiziert in Tischtennis Artikel

Mit dem 9:3-Erfolg gegen den SC VelpeSüd hat sich die 2. Mannschaft der DJK Blau-Weiß Greven im Abstiegskampf der Bezirksklasse zwar etwas Luft verschafft, aber „durch“ ist man noch nicht. Mit Germania Hauenhorst kommt nun allerdings ein Gegner, gegen den man Außenseiter ist. Zum einen ist der Gast Tabellenfünfter und gewann auch das Hinspiel, zum anderen fehlen der DJK zwei Stammspieler: Darko Möller ist noch Rekonvaleszent und Andreas Asche ist erkrankt.

Die Aufstellung der DJK BW Greven II gegen Hauenhorst:

1 Peter Everding

2 Christian Pfingstl

3 Andy Tietmeier

4 Rudi Richter

5 Dennis Seeger

6 Andreas Schwarz

Dennoch wollen die Blau-Weißen versuchen, den Hauenhorstern möglichst lange Paroli zu bieten und sich für die viel wichtigere Begegnung, am kommenden Montagabend, 19.30 Uhr, gegen den Tabellenletzten SV Dickenberg, einzuspielen. (Vorgezogen vom 21. Spieltag) Hier hofft man, Andy Asche wieder einsetzen zu können und auch ggf. auf ein Comeback von Darko Möller. Falls der noch nicht soweit sein sollte, wird kurzfristig festgelegt, welcher Ersatzmann aus der dritten Mannschaft einspringt.

Gegen die Dickenberger ist ein Sieg natürlich Pflicht und nach menschlichem Ermessen sollte dann damit auch der Klassenerhalt gesichert sein.

DJK Blau-Weiß Greven II – Germania Hauenhorst

Samstag, 12.3.2016, 18.30 Uhr, Turnhalle der Martinischule, Barkenstr. 12, Greven

DJK Blau-Weiß Greven II – SV Dickenberg

Montag, 14.3.2016, 19.30 Uhr, Turnhalle der Martinischule., Barkenstr. 12, Greven

Publiziert in Tischtennis Artikel

In Stammbesetzung bot die 2. Mannschaft der DJK Blau-Weiß Greven dem Spitzenteam von Germania Hauenhorst in der Bezirksklasse heftige Gegenwehr, doch am Ende wurde auch diese Begegnung durch die unglaubliche Doppelstärke der Gastgeber entschieden! Alle drei Anfangsdoppel gewann die Germanen und diese 3:0-Führung gaben sie bis ins Ziel nicht mehr ab. 9:6 hieß es schließlich für Hauenhorst gegen aufopferungsvoll kämpfende DJKler.

Höchst erfreulich war dabei der Formanstieg bei Andy Tietmeier, der nach Wochen schlechterer Leistungen endlich mal wieder voll da war und zwei Einzel gewann. Auch Andreas Asche bot starke Partien und siegte zweimal, (einmal sogar nach 0:2-Satzrückstand), doch darüber hinaus konnten nur Christian PfingstL und Darko Möller je einen Sieg einfahren.

Jetzt folgen Spiele (Emsdetten Dickenberg), in denen die Blau-Weißen aber wieder punkten müssen, denn nach 8:2 Punkten zum Saisonstart folgten nun 0:6, so daß man nun den Blick wieder nach unten richten muß, um nicht in Gefahr zu geraten.

Publiziert in Tischtennis Artikel