Dienstag, 22 Dezember 2015 22:12

Stephan Bothe alter und neuer Vereinsmeister

Zum Ende der Hinrunde standen bei den Tischtennisspielern der DJK BW Greven noch die Vereinsmeisterschaften an. In gemütlicher Runde wurden die Titel in Einzel und Doppel bei den Jugendlichen sowie bei den Herren ausgespielt. Ab 17:00 Uhr waren die Nachwuchsspieler der DJKler gefordert. Und zum Turnier waren auch alle Spieler der Jugend- und Schülermannschaft sowie einige zuschauende Eltern vertreten. Erwartungsgemäß gewann Timor Kemper bei den Jungen ohne Satzverlust. Umso spannender war aber das Duell um Platz zwei zwischen Marc Schulze Temming-Hanhoff und Ole Müther. Nach zwei direkten Duellen stand es immer noch Unentschieden, so dass ein letzter Satz entscheiden musste. Hier hatte dann Ole Müther das bessere Ende für sich. Bei den Schüler ging es nach einer Vorrunde im Viertelfinale weiter. Jonas Klaer überraschte mit einem Sieg gegen den favorisierten Jan Recker und zog ins Finale ein. Hier hatte er aber das Nachsehen gegen seinen Mannschaftskollegen Janis Stübing, der seinen ersten Titel holte. Dritter wurde neben Jan Recker auch Lukas Hartmann. Im Doppelfinale setzten sich Timor Kemper/Lukas Hartmann gegen Jan Recker/Simon Paul Jamroszczyk durch.

Die Konkurrenz der Herren war mit nur 12 Starten recht schwach besetzt, dafür aber umso spannender. Nachdem sich die Spieler mit Speis und Trank gestärkt hatten, spielten die Grevener in einem Vorgabesystem ihre Titel aus. Hier bekamen schwächere Spieler teilweise hohe Vorsprünge pro Satz mit auf den Weg, so dass es viele knappe Entscheidungen und einige Überraschungen gab. Besonders bei Titelverteidiger Stephan Bothe stand es mehrmals auf Messers Schneide. Er konnte sowohl im Viertelfinale gegen Andy Asche als auch im Halbfinale gegen Manfred Dirkes erfolgreich mehrere Matchbälle abwehren. Von diesen Erfolgen beflügelt gewann er anschließend das Finale gegen Matthias Kaltmeier klar, bereits zum dritten Male nacheinander. Neben Dirkes wurde auch Dennis Seeger aus der 4. Mannschaft überraschend Dritter. Kaltmeier gewann dafür den Titel im Doppel mit Routinier Rainer Hartmann. Hier belegten Andy Asche/Hans Beranek den 2. Platz. In der B-Konkurrenz setzte sich Hans Beranek vor Rainer Hartmann auch. Die Jugendspieler Jan Recker und Ole Müther, die ebenfalls bei den Herren an den Start gingen, freuten sich über den Pokal zum 3. Platz.

Publiziert in Tischtennis Artikel