Auch gegen die TSV Westfalia Westerkappeln II konnte die 2. Mannschaft der DJK Blau-Weiß Greven ihren Absturz in der Tabelle der Bezirksklasse nicht stoppen. Zwar wehrte man sich nach Kräften, doch am Ende nahmen die Gäste mit 9:5 beide Punkte mit nach Hause. Auf Seiten der DJKler überzeugte lediglich Andreas Asche, der beide Einzel im mittleren Mannschaftsdrittel gewann. Neben ihm gab es nur noch Siege durch Christian Pfingstl und Reservist Niko Janzen, sowie ein Anfangsdoppel.

Fünf Niederlagen in Folge ist die bislang niederschmetternde Rückrundenbilanz und am nächsten Wochenende reist man zum souveränen Tabellenführer nach Neuenkirchen, keine guten Aussichten. Aber immerhin haben die in der Abstiegszone stehenden Teams aus Ibbenbüren, Velpe und Emsdetten auch nicht gewonnen, so daß der Vorsprung für die DJK II immer noch vier Punkte beträgt und die Spiele gegen die beiden letztgenannten finden ja noch stat. Es ist also noch alles drin.

Publiziert in Tischtennis Artikel

Mit einem kapitalen Fehlstart begann die Begegnung der 2. Tischtennisherren-Mannschaft der DJK Blau-Weiß Greven in der Bezirksklasse beim TSV Westfalia Westerkappeln II, der erstmalig in dieser Spielzeit in Bestbesetzung antreten konnte. Alle drei Anfangsdoppel gingen glatt mit jeweils 0:3 verloren, da konnte man schon ahnen, daß dies kein guter Tage für die DJKler werden würde. Zwar gingen gleich drei Partien knapp mit 2:3 Sätzen verloren (Everding, Richter Peine), doch am Ende blieb nur ein einziger Sieg (3:1) und der kam noch vom gesundheitlich angeschlagenen Andreas Asche! Eine 1:9-Klatsche gab es am Ende für die Blau-Weißen, die als Aufsteiger, nach ihrem hervorragendem Saisonstart (6:2 Punkte), so ein bißchen auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt wurden und schon am nächsten Samstag gegen SuS Neuenkichen vor der nächsten schweren Aufgabe stehen, die man in eigener Halle hoffentlich besser lösen wird.

Publiziert in Tischtennis Artikel