Super User

Super User

Mittwoch, 05 Oktober 2016 21:26

BW Greven legt irres Comeback hin

Harsewinkel/Greven - 

Der Tischtennisspieler Reinhard Rothe hat schon ein paar Schlachten geschlagen in seinen 60 Jahren. So etwas wie am Samstag ist aber auch dem Grevener Altmeister noch nicht passiert.

Weiterlesen WN Greven

Dienstag, 27 September 2016 12:53

Sportliche Netzwerker

Greven. Am vergangenen Freitag war es soweit: das Teppich Curling Turnier der Vorstände des DJK Kreisverbandes Münster feierte in Mecklenbeck Premiere.  16 Mitspieler in acht bunt zusammen gewürfelten Vorstände-Teams ermittelten in spannenden Spielen ihren Meister und Pokalgewinner. Vorstände sechs Vereine, darunter auch die DJK Blau-Weiß mit Stephan Bothe und Sven Thiele, bewiesen, dass sie etwas von Teamarbeit verstehen.

Sonntag, 25 September 2016 19:01

Die ersten Verbandsliga-Punkte

greven - 

Die DJK BW Greven darf sich über die ersten beiden Verbandsligapunkte freuen: Mit 9:2 gewann das Team auswärts in Bexterhagen.

 

Weiterlesen bei der WN

Sonntag, 25 September 2016 14:45

Spielpläne für die Hallenturniere verfügbar

Ab sofort sind alle Infos über Events und Turniere auf einer Seite zusammengefasst

 

 

 

Greven - 

Wie erwartet war für die Tischtennis-Herren der DJK BW Greven beim Spitzenreiter SV Bergheim wenig bis gar nichts zu holen. Das 5:9 aus Grevener Sicht dokumentiert aber erneut, dass der Aufsteiger mehr als nur Laufkundschaft in der Verbandsliga ist. Viel mehr als der Gegner aber machte dem DJK-Team die Luftfeuchte in der Bergheimer Sporthalle zu schaffen.

Weiterlesen bei der WN

Freitag, 16 September 2016 18:53

Die Macht der Kleinen

Greven - 

Aufsteiger BW Greven bekommt es am zweiten Spieltag mit Spitzenreiter SV Bergheim zu tun. Das Team um Kapitän Matthias Kaltmeier fährt zwar als Underdog, nach dem couragierten Auftritt zum Saisonauftakt aber keineswegs mutlos zur Auswärtspartie.

weiterlesen bei der WN

Freitag, 16 September 2016 18:48

Erschöpft – aber glücklich

Greven - 

41 Sportler der drei Grevener Tennisvereine nahmen in der vergangenen Woche an der Stadt-Jugendmeisterschaften auf der Tennisanlage des Tennisclubs Grün- Weiß Reckenfeld teil. Die jungen Tennistalente begegneten sich in den Altersklassen U8 Kleinfeld, U10 Midcourt, U12w-m, U15w-m, und U18m.

Je nach Beteiligung starteten die Konkurrenzen nach dem Modus „Jeder gegen jeden“ oder nach vorheriger Auslosung. Neben der Hauptrunde wurde auch eine Nebenrunde ausgespielt, so dass jeder Teilnehmer mindestens zwei Matches spielen konnte.

Besonders hervorzuheben ist das Finalspiel der U15w. Die beiden Finalistinnen Sina Hübenthal und Kristin Specker kämpften um den Titel der Stadtmeisterin in zwei Sätzen über einen Zeitraum von 3,5 Stunden und machten es für ihr Publikum sehr spannend. Erschöpft, aber glücklich gelang letztendlich Kristin der Sieg im Match-Tiebreak (6:7, 7:5, 10:8).

Bei den U18 Jungs verzeichnete Liwon Wartan einen souveränen Finalsieg.

Den Sieg in der U12 Jungen-Konkurrenz konnte Felix Hübenthal erringen.

Madita Howest hieß die Siegerin der U12 Mädchen-Konkurrenz.

Bedauerlicherweise konnte das Endspiel der U10 nicht stattfinden, da Friedrich Leyk kurz vorher verletzungsbedingt absagen musste. So ging der Sieg in dieser Altersklasse an Pia Schlautmann.

Die Erst- bis Drittplazierten jeder Altersklasse wurden für ihre sportliche Leistung mit Pokalen und einem Einkaufsgutschein oder kleinen Sachpreisen belohnt.

Die Teilnehmer und Organisatoren waren sich einig, dass es eine sehr schöne Woche mit spannenden Spielen, sehr motivierten Kindern und Jugendlichen war, wobei immer Fairplay und der Spaß am Spiel im Vordergrund standen.

Dienstag, 06 September 2016 16:30

Lust auf mehr

Der Neuzugang zaubert, der Altmeister seufzt: Nachdem Reinhard Rothe (kleines Bild) seinen Gefühlen freien Lauf ließ, lief es besser für die DJK. Neuzugang Max Haddick (großes Foto) und sein Team überzeugten trotz der 5:9-Niederlage. Foto: Stefan Bamberg

Weiterlesen bei der WN

Die Tennisanlage in der Emsaue nimmt allmählich Gestalt an. In diesen Tagen werden die Vorarbeiten fertig gestellt, damit in Kürze mit dem Platzaufbau und den Zaunanlagen begonnen werden kann. Derzeit befindet sich das Vorhaben der DJK im vorgesehenen Zeitplan, so dass die Projektgruppe (Rainer Koch, Sandra Weddeling, Winfried Klemens, Dirk Epping und Wolfgang Block) mit einer Fertigstellung der vier Plätze Ende September rechnen.

Seite 5 von 12