Reha Sport bei der DJK Blau Weiß Greven

titelbild.jpg

Unsere Kurse finden ab 6 Teilnehmer statt.

Wo ??

SportCentrum Emsaue

Brüggenmersch 6 (Nähe Hallenbad)

48268 Greven

Wie ??

Alle Fragen rund um den Rehasport
bei der DJK BW Greven beantwortet gerne:
Monika Bothe
Übungsleiterin Rehabilitationssport Orthopädie/Rehasportbeauftragte
DJK BW Greven
Telefon: 0 25 71 - 5 47 20
(zu den Geschäftszeiten
donnerstags 17.00 bis 19.00 Uhr)
Mobil: 01 71 - 8 84 34 59
(außerhalb der Geschäftszeiten)
E-Mail: monika.bothe@djk-greven.de

Aktuell

Dienstags von 11.45 -12.30 Uhr und am Freitag von 16.55 – 17.40 Uhr können Frauen und Männer jeden Alters gemeinsam durch Bewegung , Spiel und Sport ihre Ausdauer, Kraft und Koordination verbessern. Die Übungsleitung hat Monika Bothe, Reha-Sport Übungsleiterin.

Ab sofort bieten wir zusätzlich einen Reha-Kurs Orthopädie speziell für Seniorinnen und Senioren an.

Der Kurs wird angeleitet  von Silke Radeler, Physiotherapeutin und Rehasport-Übungsleiterin.

Der Kurs findet dienstags von 10.15 – 11.00 Uhr ebenfalls im SportCentrum Emsaue, Brüggenmersch 6, statt.

Was ist REHASPORT?

Rehabilitationssport ist als ergänzende Leistung zur medizinischen Rehabilitation im Sozialgesetzbuch IX § 44 verankert. Der Landesssportbund NRW zertifi ziert die Angebote im Sportverein mit dem „DEUTSCHEN STANDARD REHA-SPORT“. Die qualitätsgesicherten Angebote werden vom Arzt indikationsspezifi sch verordnet und von den Rehabilitationsträgern fi nanziert. Ziel von REHASPORT ist es, durch Bewegung, Spiel und Sport Ausdauer, Kraft und Koordination zu verbessern, um den Rehabilitationsprozess zu unterstützen. Gemeinsam in der Gruppe sollen die Krank-heitsbewältigung gefördert, die Verantwort-lichkeit für die eigene Gesundheit gestärkt sowie die Motivation zum langfristigen Sport-treiben geweckt werden.
Das soziale Miteinander und der gemeinsame Erfahrungsaustausch sind ebenso wichtig wie die körperlichen Effekte. Darüber hinaus können viele weitere Angebote im Sportverein genutzt werden. Der Sportverein kann eine neue sportliche und soziale Heimat werden.

Wie REHASPORT nutzen?

Rehabilitationssport kann grundsätzlich in jedem Alter bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen, für chronisch kranke Menschen oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden.
Er ist auf Art und Schwere der Beeinträchti-gung und den körperlichen Allgemein-zustand der Betroffenen abgestimmt.
Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen/physio-therapeutischen Behandlungen stabilisiert der Rehasport durch das weiterführende Training den Behandlungserfolg.
Er kann aber auch bei akuten Beschwerden verordnet werden.
Hier fi nden Sie eine Übersicht über Erkran-kungen, die eine Teilnahme am Rehasport rechtfertigen.


Erkrankungen Orthopädie:

• Wirbelsäulen-/Haltungsschäden
• Bandscheibenschäden
• Gelenkschäden
• Osteoporose
• Morbus Bechterew

Wie bekomme ich Zugang ?

Rehasport darf von jedem niedergelasse-nen Arzt verordnet werden. Die Verordnung (Muster 56) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SGB IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetfrei für den Arzt.
Die Verordnung (Muster 56) muss vom Kos-tenträger i.d.R. von Ihrer ges. Kranken-kasse genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein und kommen anschließend mit dieser zu uns.
Die Kostenträger übernehmen die Leistungen nach den Rahmenvereinbarungen über den Rehabilitationssport und das Funktionstraining vom 01. Januar 2011. Diese umfassen i.d.R. 50 Gymnastikstunden, die innerhalb von 18 Monaten absolviert werden müssen. Der Zeitraum wird bei Genehmigung der Verord-nung von der Krankenkasse festgelegt.
Die Leistungen der DJK BW Greven 1962 e.V. sind von allen Kostenträgern (gesetzliche Krankenkassen, gesetzliche Unfallversicher-ungsträger, die Träger der gesetzlichen Rentenversicherung und der Alterssicherung der Landwirte und die Träger der Kriegsopfer-versorgung) anerkannt und die Kostenüber-nahme nach Bewilligung gesichert.

{loadmodule my}